Unternehmensgeschichte

lwa 20150905 140353 DSC 8124 400px

2015 bis Heute

setzen wir als Team von Abenteurern unsere Philosophie von individuellen Touren, Kursen und Expeditionen um: Außerhalb von abgesteckten Rahmen, mit Begeisterung und unserer gemeinsamen Outdoor-Erfahrung.

Unsere Basisstation haben wir am Fuße des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen und unsere Guides kommen aus verschiedenen Ecken des Landes.

Zusammen mit unseren Teilnehmern brechen wir von hier aus jedes Jahr auf in all unsere Abenteuer in Hunsrück und Naheland sowie einen großen Teil des Jahres in Slowenien, Skandinavien und auf Island.

2014 - Unternehmensaufbau

Mit der ersten Hunsrück-Tour im März 2014 ist etwas gestartet von dem wir selbst nicht wussten wie weit es uns trägt und an welch faszinierende Orte es uns mit unseren Teilnehmern bringt.

Von dieser ersten Tour mit drei unerschrockenen Teilnehmern - die auf dem linken Bild zu sehen sind - gibt es einen Tourbericht im Blog. Von da an ging es Schlag auf Schlag - noch im Laufe des selben Frühjahrs sind unsere Nahe-Erlebnistage entstanden, durch die wir nun schon in mehreren Sommern Menschen für die Faszination von Packrafting begeistern konnten.

Auch im Frühjahr 2014 ist aus einer gemeinsamen Idee heraus, zusammen mit Andi von Funkajaks der erste Wildwasser-Packrafting-Kurs an der Soča in Slowenien überhaupt durch uns entstanden - seitdem jedes Jahr ein Highlight unserer Saison.

Es folgten dann 2015 Norwegen und Schweden und 2016 Island. Und wir hatten noch lange nicht genug.

2013 - Unternehmensgründung

Das Unternehmen wurde im Mai 2013 gegründet. Auf dem Bild sind wir, Silja und Sebastian - damals das ganze Team - auf dem ersten Event zu sehen, auf dem wir uns als Firma vorgestellt haben.

Vor der Gründung war das Unternehmen jedoch schon lange eine Idee, dann ein Projekt mit intensiven, damals aber noch privat geführten Touren verschiedener Arten in Sommer wie Winter.

Vom Element Wasser mit Kanus und Kajaks schon lange begeistert hat uns dann bald der Virus Packrafting gepackt: Kleine Rucksackboote, die unglaublich flexible Abenteuer in Kombination von Flüssen, Seen und Landwegen sowie Gebirgen ermöglichen. Diese Angebote haben sich schnell zum Kern des Unternehmens gewandelt. Daher haben wir dann sehr früh die Abenteuer auf Wasser und Land zum Unternehmensnamen erhoben - Land Water Adventures.

Im Laufe der Zeit hat sich ein Netzwerk von Menschen aufgebaut, die wir für unsere Philosophie begeistern konnten und die diese seitdem zusammen mit uns an unsere Teilnehmer weitergeben.

Der gedankliche Anfang vor 2013 - Das Projekt "WildlyAssisted"

Die Basis von allem war der Wunsch, draußen Grenzen zu finden. Seit vielen Jahren bündelten sich meine, Sebastian's - Unternehmungen unter einer Idee, der ich irgendwann den Projektnamen WildlyAssisted gegeben habe. Gegründet wurde das Projekt gedanklich vor vielen Jahren, um 2008 herum. Alle Touren seitdem, sei es auf skandinavischem Wasser oder Schnee, Mittelgebirgen oder hohen Bergen trugen diesen Keim in sich.

Der Name WildlyAssisted ist entstanden bei dem Versuch zu umschreiben was ich weitergeben will. Ich will Erlebnisse bieten die zwar auf Grund meiner Erfahrung mit vorangegangenen Touren und meiner Ausbildung sicher sind, aber eben noch echte Erlebnisse. Kein zu fest abgesteckter Rahmen, nicht zu viel Hilfe, nicht zu viele Vorgaben und nicht zu viel Komfort. Nichts fühlt sich so echt an wie etwas, das man sich auch ein Stück weit erkämpft hat. Wie weit, das unterscheidet dann die verschiedenen Touren.

Im Januar 2012 wurde mit der "WildlyAssisted Schneetour 2012" eine erste Unternehmung auch beim Namen genannt - wonach mir am Ende der Tour eine sehr kalte "Flusswasser-Weihe" verliehen wurde.

Mitte 2013 wurde dann meine Frau Silja, selbst schon immer begeistert Outdoor unterwegs, Teil und unverzichtbare Hilfe beim Beginn. In einer intensiven Vorbereitungszeit haben wir zusammen an einer Basis gearbeitet das Draußen-Erleben, sei es im Sommer oder Winter, zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Wasser auch anderen nahe bringen.

Was nun anstand, war das größtmögliche Abenteuer bis dahin - wir wurden Unternehmensgründer.